Die Gebirgstrachten im Lechgau

Nach der Gründung des Trachtenvereins Hohenpeißenberg im Jahre 1902 kommen in den darauf folgenden Jahren weitere Vereine zwischen Landsberg und Füssen hinzu, sodass sechs Jahre später der Lechgau-Trachtenverband ins Leben gerufen wird. Die Miesbacher Tracht oder auch ein historisches Gewand herrschen vor. Die einheitliche Kleidung soll Ausdruck der Gemeinschaft sein sowie die tiefe Verbundenheit zur Heimat und zum Glauben sichtbar machen.

 

Die Trachten der Frauen

 

Bei den Gebirgstrachtenvereinen tragen die Frauen die oberbayerische Miesbacher Tracht, hauptsächlich in den Farben weinrot, grün, grau und blau mit aufgenähten Samtbändern an Rock und Ärmeln, dazu ein schwarzes Steif- oder Samtmieder mit silbernen Haken und Silberg´schnür, seidener Schürze und langfransigem Schultertuch. Weiße, lange Strümpfe, die Unterwäsche aus weißer Leinenspitzenhose sowie ein Unterrock mit Spitzenbesatz und schwarze Trachtenschuhe runden das Bild ab. Die mehrgängige Halskette ist allgemein üblich, nur der grüne Plüschhut unterliegt landschaftlichen Varianten. So wird im südlichen Gaugebiet der schmalkrempige, hohe Lechtalerhut getragen. Andere Vereine bevorzugen den flachen Miesbacher Hut, den in jedem Fall ein Adlerflaum ziert.

 

Die Trachten der Männer

 

Die Männertracht ist geprägt von der zweireihigen, mit Hirschhornknöpfen bestückten, grünen oder grauen Joppe mit Stehkragen und rotem Innenbesatz an Taschen und Kragen, ebenfalls Miesbacher Art. In Steingaden und Burggen trägt man die Lechtaler Joppe mit Lechtaler Hut, die schwarze, kurze Hirschlederne mit reichlicher Stickerei, wollene Strümpfe mit Zopfmuster und dreiringig graugrünen Stulpen, außerdem schwarze Schuhe. Das weiße Leinenhemd ziert häufig ein blauseidenes, seltener ein rotes oder grünes Seidenbindl. Die Hosenträger sind farbenfroh gestickt, der Bruststeg fast immer mit dem Vereinsnamen signiert. Die Westen sind von Verein zu Verein verschieden in den Farben, stets aber mit einer wertvollen Uhrkette geschmückt. Überwiegend trägt man den Miesbacher Hut (Scheibling) mit Adlerflaum.

 

Die Burggener Tracht

 

So geht man im Trachtenverein Hofstetten

 

Der Trachtenverein "Alpenrose" Peiting

 
 

Die "Schloßbergler" Schongau

 

Ein Trachtenpaar aus Steingaden

 

Unsere Trachtenkinder